Über uns

Die Initiative „Gemeinsam für Altenglan“ hat sich zum Ziel gesetzt unseren Wohnort noch attraktiver und l(i)ebenswerter zu gestalten.

Leider ist es der Ortsgemeinde aus finanziellen Gründen oft nicht möglich diverse „Projekte“ anzugehen und umzusetzen. Es können nur die absoluten „Pflichtaufgaben“ erledigt werden, Spielraum für die „Kür“ bleibt keiner…

Das ist unserer Meinung nach ein Armutszeugnis, aber von Land oder Bund ist halt nicht viel zu erwarten. Die Kommunen werden alleine gelassen und müssen Bocksprünge machen um über die Runden zu kommen.

Sollen wir das jetzt einfach so hinnehmen? Soll jetzt einfach Stillstand in unserer Heimatgemeinde sein?

Die Antwort ist ganz klar: NEIN!

Nun liegt es an uns: WIR MÜSSEN SELBST AKTIV WERDEN!

Es hat sich gezeigt, dass durch die Initiativen einiger Bürger doch etwas bewegt werden kann. Beispiele sind unter anderem das Altenglaner Schwimmbad oder auch die Fördervereine in anderen Orten.

Wir nehmen die Sache jetzt einfach selbst in die Hand!
Wir haben die Ideen!
Wir haben das Engagement!
Wir wollen was schaffen!

Wir können unseren Ort verschönern und vielleicht als positiven Nebeneffekt auch die Gemeinschaft der Altenglaner stärken!

Wir in Altenglan können etwas bewegen, da sind wir uns sicher.

Wir, das sind einige engagierte und motivierte Altenglaner Bürger und Ratsmitglieder.

Nach ein paar Gesprächen war schnell klar:

Wir gründen einen Förderverein und nehmen alle Altenglaner mit ins Boot. Termin festsetzen, Flyer entwerfen, drucken und verteilen und los geht’s…

Die Gründungsversammlung des Vereins „Gemeinsam für Altenglan e. V.“ fand am 31.05.2016 im Hotel-Restaurant „Zum Remigiusland“ in Altenglan statt. Das Interesse der Altenglaner war riesig und der Zuspruch überwältigend. Ca. 60 Personen folgten unserer Einladung und das Nebenzimmer in „Cappels“ platzte fast aus allen Nähten.

Das war der letzte Beweis! Die Altenglaner wollen, dass sich was ändert, dass sich was tut!

Über die Hälfte der Anwesenden trat sofort in den Verein ein, viele folgten in den nächsten Tagen.

Wir sind froh, dass wir diesen Schritt gewagt haben und freuen uns auf die anstehenden Aufgaben.

Auf geht’s Herzdrigger, packen wir’s an!